Wann ist die optimale Reisezeit für Thailand?

Die Thais kennen keine vier Jahreszeiten, wie es sie bei uns gibt. Die Jahreszeiten sind nicht so ausgeprägt wie in Europa. In Thailand unterscheidet man zwischen der „kühlen“ und „heißen“ Jahreszeit. Die Hälfte des Jahres von November bis Anfang Mai ist die „kühle Zeit“ für Thais – Sonne und klarer Himmel den ganzen Tag. Die Regenwahrscheinlichkeit ist minimal. Die Tageshöchsttemperaturen betragen in dieser Periode um die 30 Grad. Die Abende kühlen sich auf angenehme 22-24 Grad ab. Dies ist das beste Klima für das hochintensive Training im Camp, für das Beach-Bootcamp, für den Dschungel-Lauf und für die spirituelle Fitness-Yoga-Meditation in den Bergen der Insel.

Am Anfang der zweiten Hälfte des Jahres (Mai und Juni) – in der sogenannten Periode des heißen Monsuns – klettern die durchschnittliche Tagestemperaturen auf bis zu 35 Grad. Dank einer extra Portion Luftfeuchtigkeit ist der AC-Modus im Hotelzimmer vor allem in der Nacht immer an. Sie haben in dieser Zeit keinen Dauerregen zu erwarten.
Die Regenzeit beginnt mit kurzen Regenschauern während des Tages. Feuchtigkeit intensiviert die vor Ort vorhandenen Gerüche der Natur. Wenn die Landschaft durch die Sonnen erwärmt wird setzen sich alle Duftstoffe von Bäumen, Blumen und Meerwasser um so stärker ab. Nach einem Gewitter wirkt die frische, saubere Regen-Luft, die Sie wahrnehmen, dank der natürlichen Produktion von Ozon unglaublich reinigend.

Im Juli und August – der sogenannten „kleinen, angenehmen Hochsaison“ – sinken die Tages- und Nacht-Temperaturen im Gegenteil zu den Temperaturen in Mai und Juni ab und man bekommt durchschnittlich sechs Sonnenstunden täglich. Die klimatischen Bedingungen für die Trainierenden im Camp sind exzellent.

Im September und Oktober ist mit Regenfällen während des Tages zu rechnen. Allerdings erwartet Sie auch hier kein tagelanges Regenwetter. Die Chance durch die Regenschauer am Straßenrand zu stranden besteht nur, wenn Sie es nicht rechtzeitig schaffen, einen Unterschlupf mit leckeren Cocktails zu finden. Auch in der Nacht ziehen sich die Wolken zusammen, manchmal donnert es auch nur, ohne zu regnen, aber bald ist der Himmel wieder ganz klar und die Sonne scheint. Diese Regenerfahrungen finden viele ausgesprochen spektakulär und es ist (normalerweise) auch nicht kalt.
In den Tropen sind das Trainieren, die Touren und das Schwimmen im Pool für viele höchst vergnüglich. Außerdem erleben Sie eine satte, grüne Landschaft, wie Sie sie noch nie zuvor gesehen haben. Wir können es sehr empfehlen in der Regenzeit zu reisen. Das Land ist nicht so überlaufen und alles strahlt in Grün – die besten Reisezeit, wenn man sich im klaren ist, dass man auch mal von tropischen Regentropfen überrascht werden kann. Für viele ist diese kleine Abkühlung sehr willkommen …

Noch keine Kommentare

0

Kommentare sind im Moment geschlossen

script type="text/javascript" charset="UTF-8" src="//cdn.cookie-script.com/s/00ef71b5f3bd29a9b0117b3a9ea4dfa2.js">